Landespolitik : Kenia-Koalition: Brandenburg sollte es besser machen

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 04. Dezember 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
98081302.jpg

In Sachsen-Anhalt rumpelt die Kenia-Koalition inzwischen seit drei Jahren vor sich hin.

Es war die Deutschlandpremiere: 2016 schlossen CDU, SPD und Grüne in Sachsen-Anhalt das erste „Kenia-Bündnis“ ab. Die SPD hatte mit einem Minus von zehn Prozent ihren Stimmenanteil bei der Landtagswahl halbiert, die AfD zog mit 24 Prozent der Stimmen in den Landtag ein, die FDP verfehlte die Fünf-Prozent-Hürde, die Grünen waren mit 5,2 Prozent der Sti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite