Mehr Touristen als im Vorjahr : Die Prignitz gewinnt

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 21. September 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Eine touristische Hochburg ist der Scharmützelsee – das Märkische Meer. Doch im Corona-Jahr verzeichnet das ganze Land einen Rückgang der Übernachtungen – mit Ausnahme der Prignitz.
Eine touristische Hochburg ist der Scharmützelsee – das Märkische Meer. Doch im Corona-Jahr verzeichnet das ganze Land einen Rückgang der Übernachtungen – mit Ausnahme der Prignitz.

Die Zahl der Übernachtungen steigt entgegen dem Landestrend.

Viele Tourismusbetriebe in der Prignitz haben offenbar von der Corona-Pandemie profitiert: Laut den am Montag vorgestellten Zahlen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg verzeichnete die Reiseregion Prignitz im Zeitraum von Januar bis Juli 2020 insgesamt 64 071 Übernachtungen. Damit können sich die Hoteliers und Pensionsbetreiber in der Region soga...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite