Wettkampf : 800 Fanfarenbläser stellen Sternmarschrekord auf

Der Rekordversuch wurde in Absprache mit dem Guinness Buch der Rekorde mit Kameras aufgenommen und wird vom Verlag bewertet.

svz.de von
04. Juni 2016, 19:31 Uhr

Rund 800 Fanfaren-Musiker aus Deutschland haben in Neustrelitz am Samstag einen bunten Rekord aufgestellt. Wie die Veranstalter der 26. Fanfaronade mitteilten, zogen mehr als 20 Fanfarenzüge über acht Straßen im Sternmarsch zum barocken Markt, den sie umringten und dort musizierten. Es erklangen „Frohe Klänge“ und ein Trommelmarsch, erklärte Olaf Teller von den Organisatoren aus Neustrelitz. Der Rekordversuch wurde in Absprache mit dem Guinness Buch der Rekorde mit Kameras aufgenommen und wird vom Verlag bewertet. Diese Kategorie habe es bisher nicht gegeben. Die Fanfaronade gilt als größter Leistungsvergleich von Fanfarenzügen und wird vom Märkischen Turnerbund und einem Fanfarenzug organisiert.

Im Wettkampf siegten in der höchsten Kategorie klar die Potsdamer, die sowohl den strengen Marsch- als auch den freieren Showteil gewannen. Neustrelitz wurde im Marschteil Zweiter, beim Showteil Dritter. „Das ist ein tolles Ergebnis, da wir zum ersten Mal in der höchsten Kategorie antraten“, sagte Teller. Dritter beim Marschteil wurde ein Dresdner Fanfarenzug, Zweiter im Showteil wurde Strausberg.

Dies wurde 2016 zum ersten Mal nur getrennt gewertet. In der zweiten Kategorie siegten die Fanfarenbläser aus Greiz (Thüringen).

Die Besten können im kommenden Jahr zur Weltmeisterschaft in Florida (USA) fahren. Die Veranstalter hatten schon 2013 einen Rekord aufgestellt: In Potsdam musizierten 460 Fanfarenbläser in einer Linie. Vorher lag die Bestmarke bei 91 Bläsern in einer Linie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen