zur Navigation springen

Neues Gesetz greift : Wohnmobilfahrer ignoriert Rettungswagen – Fahrverbot droht

vom

Mann aus Mecklenburg-Vorpommern ignoriert Rettungswagen mit Sondersignal auf der Autobahn - 240 Euro Geldstrafe, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot!

svz.de von
erstellt am 24.Okt.2017 | 15:42 Uhr

Weil ein Autofahrer einen Rettungswagen mit Sondersignal auf der Autobahn ignorierte, droht ihm nun eine satte Strafe. Der 61-jährige Wohnmobilfahrer aus Mecklenburg-Vorpommern überholte heute zwischen der Anschlussstelle Oberkrämer und dem Dreieck Havelland mehrere Lkw. Hinter ihm fuhr jedoch ein Rettungswagen mit Blaulicht und Sirene.

Obwohl der Mann mehrfach die Möglichkeit hatte  den Überholvorgang abzubrechen, machte er die Spur zunächst nicht frei. Beamte in einem Videowagen  filmten das Geschehen. Sie stoppten den Fahrer kurze Zeit später und stellten ihn zur Rede. Er gab an, dass er den Rettungswagen zu spät bemerkt hätte.

Nach der Änderung der Vorschrift erwarten den Mann nun 240 Euro Geldstrafe, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Vor der Gesetzesänderung wäre lediglich ein Verwarngeld von 20 Euro fällig gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen