Pasewalk : Vor Silvester: Erste illegale Polenböller an Grenze beschlagnahmt

23-94018104.JPG

Polizei ermittelt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz gegen eine 35-Jährige.

von
10. Dezember 2018, 15:40 Uhr

Drei Wochen vor dem Jahreswechsel hat die Bundespolizei illegal aus Polen eingeführte Böller beschlagnahmt. Wie eine Polizeisprecherin am Montag in Pasewalk (Vorpommern-Greifswald) sagte, hatte eine Autofahrerin 40 „Polenböller“ in ihrem Wagen, als sie am Samstag von der Insel Usedom auf das Festland wollte. Die 35-Jährige aus Schleswig-Holstein musste ohne ihren „Einkauf für Silvester“ weiterfahren und sehe sich Ermittlungen wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ausgesetzt.

Die Bundespolizeiinspektion Pasewalk warnte in dem Zusammenhang davor, nicht in Deutschland zugelassene Feuerwerks- und Knallkörper einzuführen. Diese seien äußerst gefährlich. Die mangelhafte Verarbeitung und der verwendete Industriesprengstoff führten immer wieder zu lebensbedrohlichen Verletzungen. Feuerwerkskörper sollte auch in der EU immer mit einer Registriernummer und dem CE-Prüfzeichen versehen sein.

Noch bis zum Ende der aktuellen Klimakonferenz in Polen kontrolliert auch der polnische Grenzschutz derzeit intensiver als sonst.

Betroffen sind auf der Insel Usedom Übergänge am Seebad Ahlbeck und in Garz nach Swinemünde. Dazu gibt es Kontrollen in Zügen und an Straßen in Hintersee, Blankensee, Ladenthin und Linken.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen