Vollsperrung und Stau : Verkehrsunfall auf der A20 bei Wismar

Karl-Josef Hildenbrand.jpg

von
20. Dezember 2017, 21:01 Uhr

Am Mittwochnachmittag ereignete sich gegen 16:15 Uhr auf der A20 in Fahrtrichtung Rostock ein Verkehrsunfall. Bei dem Unfall im Bereich der Abfahrt Wismar-Mitte wurden vier Fahrzeuge beschädigt und zwei Personen zogen sich leichte Verletzungen zu. Die Verletzten wurden zur Untersuchung in das Krankenhaus Wismar verbracht. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Der Sachschaden wird aktuell auf ca. 20.000,00 EUR geschätzt. Im Rahmen der Rettungs- und Aufräumarbeiten kam es zwischen ca. 16:30 Uhr und 19:45 Uhr zur Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Rostock. An den Arbeiten waren drei Feuerwehren aus der Region sowie verschiedene Rettungswagen beteiligt. Durch den Unfall wurde auch ein Stück der Außenschutzplanke erheblich beschädigt. Aus diesem Grund wird im Unfallbereich vorläufig ein Geschwindigkeitstrichter mit 80 km/h Höchstgeschwindigkeit eingerichtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen