Rostock : Unfall zwischen Straßenbahn und Pkw

Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. /Archiv
Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. /Archiv

Am Samstagnachmittag ereignete sich der Unfall an einer Rostocker Kreuzung.

svz.de von
14. April 2018, 17:24 Uhr

Am 14.04.2018 gegen 15:08 Uhr ereignete sich in Rostock, an der Kreuzung Hamburger Str./Schweriner Str., stadtauswärts, ein Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn der RSAG und einem Pkw Skoda aus Vorpommern. Beim Eintreffen der Polizei hatten die Fahrgäste die Straßenbahn bereits verlassen.

Glücklicherweise waren keine Personen verletzt. Der 49-jährige Fahrer des Pkw Skoda hatte beim Abbiegen nach rechts die parallel fahrende Straßenbahn übersehen. Es kam zur Kollision. Die Bahn schob den Pkw gegen einen Ampelmast im Kreuzungsbereich. Die Straßenbahn konnte ihre Fahrt fortsetzen. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Während der Unfallaufnahme kam es zu Behinderungen im Bereich der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden von über 15.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen