Suckow : Tresor mit 13 Schusswaffen aus Jäger-Haus gestohlen

Ein Kriminalbeamter demonstriert einen Einbruch. /Archiv
Foto:
Ein Kriminalbeamter demonstriert einen Einbruch. /Archiv

Ein Einbruch bei einem Jäger hat die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte aufgeschreckt. Die Täter erbeuteten 13 Schusswaffen samt Munition.

svz.de von
09. Februar 2018, 09:19 Uhr

Die Polizei an der Mecklenburgischen Seenplatte fahndet nach 13 Schusswaffen, die Diebe aus dem Haus eines Jägers in Suckow bei Zislow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gestohlen haben. Die Unbekannten hatten den gesamten 300 Kilogramm schweren Waffenschrank mit Inhalt entwendet, wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte. In dem Tresor waren demnach acht hochwertigen Gewehre und fünf Pistolen, Munition und eine größere Mengen Bargeld.

Der Einbruch soll sich zwischen dem 4. Februar und dem 8. Februar abends ereignet haben. Am Freitag sollte in der Umgebung des Ortes, wo es viel Wald und den Plauer See gibt, noch einmal nach dem Waffenschrank gesucht werden.

Der Hauseigentümer hatte den Einbruch erst am Donnerstagabend bemerkt, weil er mehrere Tage abwesend war. Der Schaden wird auf fast 100 000 Euro geschätzt, unter den Gewehren waren auch Repetierbüchsen.

Nachbarn in dem kleinen Ort reagierten erschrocken über den Vorfall. Die Ermittler vermuten, dass die Täter mit mindestens einem Fahrzeug am Tatort waren, um den schweren Waffenschrank abzutransportieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen