Rostock : Raub eines Mobiltelefons

Patrick Seeger_2.JPG

Gestern Abend ereignete sich ein Raub in Schmarl. Die Polizei sucht Zeugen.

von
10. Mai 2018, 10:22 Uhr

Am 09.05.2018 ereignete sich zwischen 22:00 Uhr und 22:10 Uhr ein Raubdelikt im Rostocker Stadtteil Schmarl.

Der Geschädigte 15-Jährige war zusammen mit fünf weiteren Freunden in Schmarl unterwegs, als sich ihnen zwei unbekannte männliche Personen nährten. Diese fragten, ob die Jugendlichen ihre Handys dabei hätten. Als niemand sein Handy herausholte, drohte ein Täter mit körperlicher Gewalt. Die bedrängte Gruppe teilte sich daraufhin auf und verließ die Örtlichkeit.

Dem Geschädigten und seinem 16-Jährigen Begleiter kamen die beiden Täter jedoch in der Straße Stephan-Jantzen-Ring wieder entgegen. Nun drohten diese mit Gewalt in Form von Schlägen und erzwangen so die Herausgabe des Mobiltelefons (Huawai P8light in der Farbe weiß) des geschädigten 15-Jährigen.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:
- Täter 1: ca. 25-30 Jahre alt, 175 cm groß, kurze schwarze Haare, Jeans, Trainingsjacke
- Täter 2: ca. 17 Jahre alt, 175-180 cm groß, weißes T-Shirt mit Aufdruck, blonde Haare

Zeugen, welche Beobachtungen zum Sachverhalt gemacht haben oder weitere sachdienliche Information mitteilen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen unter der Telefonnummer 0381 / 77070 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen