Neuendorf : Rangeleien bei Scheunenfete führt zu Polizeieinsatz

Patrick Pleul_1.jpg

Die Scheunenfete von Neuendorf könnte womöglich ein juristisches Nachspiel haben.

von
27. Juni 2019, 15:50 Uhr

Die Scheunenfete von Neuendorf könnte womöglich ein juristisches Nachspiel haben. Denn in dem kleinen Dorf soll es direkt am Veranstaltungsort und später auch auf der Krembzer Straße zu Rangeleien und körperlichen Auseinandersetzungen gekommen sein. Die Folge: Die Polizei rückte mit Kräften aus Gadebusch, Schwerin, Ludwigslust und Hagenow an, da  zunächst von  einer Auseinandersetzung von bis zu 20 Beteiligten die Rede gewesen sein soll. Darüber hinaus wurde ein Rettungswagen nach Neuendorf gerufen, da ein 23-jähriger Mann Schürfwunden erlitten hat. Der junge Mann machte nach Angaben der  Polizei  keine Angaben zum Sachverhalt.

An den Auseinandersetzungen und Rangeleien in Neuendorf soll nach Zeugenaussagen vor allem ein 31-jähriger Mann beteiligt gewesen sein. Der Gadebuscher sei polizeibekannt.

Weitere Zeugen und Geschädigte können sich zur Klärung des Sachverhaltes beim Gadebuscher Polizeirevier unter der Telefon 03886/7220  melden.

Die  Scheunenfete hatte am vergangenen Sonnabend hunderte Gäste in das kleine Dorf gelockt, wo bis weit nach Mitternacht gefeiert wurde. Es war die vierte Auflage dieser Party. Der Förderverein Dorfgemeinschaft und die Feuerwehr Neuendorf hatten die Veranstaltung einst ins Leben gerufen. mica

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen