Verchen : Mit Ruderboot gekentert: Anruf aus dem Kummerower See rettet Familie

Vater gelingt es im Wasser treibend per Handy Hilfe zu rufen.

svz.de von
08. Oktober 2018, 09:37 Uhr

Bei einem Bootsunfall sind ein 44-Jähriger und seine beiden Söhne am Sonntagabend auf dem Kummerower See (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) gekentert. Das Ruderboot kippte nach Angaben der Polizei, als die drei die Plätze tauschen wollten, und ging unter. Die 11 und 16 Jahre alten Jungen trugen Schwimmwesten und trieben an die Wasseroberfläche. Dem Vater gelang es im Wasser treibend seine Frau anzurufen, die die Feuerwehr alarmierte. Die Rettungskräfte zogen die Familie aus dem Wasser. Bis auf eine Unterkühlung blieben die drei unverletzt, sie wurden aber vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen