Stralsund : Mann nach angeblicher Geiselnahme festgenommen

Stephan Jansen.jpg

Polizei nimmt 37-Jährigen in Gewahrsam.

von
28. Februar 2018, 07:48 Uhr

Eine angebliche Geiselnahme hat am Dienstagabend einen Großeinsatz der Polizei in Stralsund ausgelöst. Dabei wurde ein 37 Jahre alter Mann in seiner Wohnung vorerst festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch in Neubrandenburg sagte. Der Stralsunder habe zuvor den Notruf gewählt gehabt und dabei erklärt, er habe eine Schusswaffe und eine Geisel. Beamte mehrerer Reviere und Spezialkräfte des Landeskriminalamtes rückten an in den Stadtteil Frankenvorstadt neben dem Zentrum.

Nach Verhandlungen habe der Mann die mutmaßliche Geisel - eine Frau, die in der Wohnung war - gehen lassen und sich festnehmen lassen.

Eine Schusswaffe sei nicht gefunden worden. Die Umstände des Vorfalls, darunter welches Verhältnis der Anrufer und die Frau hätten, würden noch geprüft. Es liefen Vernehmungen, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen