Bergen : Hund schlägt Grapscher in die Flucht

Friso Gentsch_1.jpg

Ein Mann versucht ein Mädchen auf Rügen sexuell zu missbrauchen. Doch er hat die Rechnung ohne ihren Hund gemacht.

von
25. Januar 2018, 07:28 Uhr

Ein Mann hat eine Jugendliche auf Rügen sexuell belästigt - und ist dann vom Hund des Mädchens in die Flucht geschlagen worden.

Wie die Polizei mitteilte, war die 15-Jährige am Mittwochabend gegen 19.40 Uhr mit dem Hund in einem Park in Bergen spazieren. Während der Hund frei herumlief, griff der Mann das Mädchen von hinten an. Er versuchte, ihre Hose zu öffnen, um ihr in den Schritt zu fassen.

Plötzlich kam der Hund angelaufen und knurrte den Mann an. Der bekam wohl Angst, schubste die Jugendliche zu Boden und flüchtete. Das Mädchen wurde leicht verletzt. Die Suche nach dem Täter blieb bislang erfolglos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen