Hamburg : Feuer in Altonaer Krankenhaus – fünf Verletzte

Das Feuer brach im zehnten Stock aus. Es gab eine starke Rauchentwicklung.

Das Feuer brach im zehnten Stock aus. Es gab eine starke Rauchentwicklung.

In einem Patientenzimmer brach das Feuer aus. Mehrere Stationen mussten evakuiert werden.

von
30. Dezember 2017, 16:03 Uhr

Hamburg | Bei einem Brand in der Asklepios-Klinik Hamburg-Altona sind am Samstagmorgen fünf Menschen verletzt worden. Der Brand war im zehnten Stock in einem Krankenzimmer ausgebrochen, sagte ein Sprecher der Hamburger Feuerwehr. Ursache sei vermutlich unsachgemäßer Umgang mit Feuer gewesen. Bei den Verletzten handele es sich um den Patienten, in dessen Zimmer das Feuer ausbrach, zwei Krankenschwestern und zwei Polizisten. Alle fünf erlitten Rauchvergiftungen.

Die Feuerwehr vor dem Eingang zur Asklepiosklinik.
Sebastian Peters

Die Feuerwehr vor dem Eingang zur Asklepiosklinik.

Die Station 10B, zu der das Zimmer gehört, sowie die umliegenden Stationen wurden evakuiert. „Hier haben sich die eingeübten Konzepte bewährt“, sagte der Sprecher. Die Einsatzkräfte brachten 16 Patienten in die zentrale Notaufnahme, als sich der Rauch ausbreitete. Unter ihnen habe es aber keine weiteren Verletzten gegeben.

Die Feuerwehr war den Angaben zufolge mit 83 Einsatzkräften sowie einem Großaufgebot an Löschfahrzeugen, Drehleitern, Rettungs- und Notarztwagen sowie weiteren Spezialfahrzeugen am Ort. Das Löschen des kleinen Brandes selbst habe nur etwa eine Minute gedauert, sagte der Sprecher. Der Betrieb des Krankenhauses laufe weiter. Zur genauen Brandursache ermittelt jetzt die Polizei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert