Lübesse : Container brennt auf Firmengelände für Boots- und Kunststoffbau

Symbolfoto

Symbolfoto

Nach ersten Ermittlungen wurden Polyesterharze nicht fachgerecht gelagert.

svz.de von
10. Oktober 2018, 06:36 Uhr

Auf einem Gelände einer Firma für Boots- und Kunststoffbau in Lübesse hat am Dienstagabend gegen 21 Uhr ein Container gebrannt. Nach ersten Ermittlungen wurden Polyesterharze nicht fachgerecht gelagert, so dass sich diese selbstentzündeten.

Der Sachschaden ist derzeit noch unbekannt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lübesse, Uelitz und Rastow waren mit insgesamt 27 Einsatzkräften und vier Einsatzfahrzeugen vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen