Fünf Bewohner in Sicherheit gebracht : Brand in Mehrfamilienhaus in Altwarp

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Altwarp (Landkreis Vorpommern-Greifswald) hat die Feuerwehr fünf Bewohner in Sicherheit gebracht.

von
21. September 2018, 06:39 Uhr

Der Polizei zufolge stand am späten Donnerstagabend Hausrat aus mehreren Kellerverschlägen in Flammen. Eine Brandstiftung war demnach nicht auszuschließen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten fünf Bewohner aus ihren Wohnungen geholt werden.

Darunter waren zwei Kinder und eine Frau, die mit einer Leiter aus dem zweiten Obergeschoss geborgen wurden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Auch nach Abschluss der Löscharbeiten konnten sie nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Alle Bewohner blieben jedoch unverletzt. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 20 000 Euro. Die Ermittlungen wegen besonders schwerer Brandstiftung wurden aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen