Video: Vollsperrung B103 : Brand im Lkw: Fahrer rettet sich in letzter Minute

lkw_brand_dummerstorf_1.jpg
1 von 4
Foto: Stefan Tretropp

Ein Lastwagen gerät auf der B 103 bei Dummerstorf während der Fahrt in Brand - die Bundesstraße ist für Stunden gesperrt

von
27. November 2017, 20:56 Uhr

Auf der Bundesstraße 103 zwischen Dummerstorf und Laage ist am Montagabend ein Lastwagen in Brand geraten. Kurz darauf stand das komplette Führerhaus lichterloh in Flammen. Der Fahrer konnte sich unverletzt retten.

 

Wie die Polizei sagte, kam es gegen 19.30 Uhr zu dem Unglück. Der 60-Jährige am Lkw-Steuer bemerkte nach den Ausführungen der Polizei während der Fahrt Flammen aus dem hinteren Teil seines Fahrzeuges. Diese nahm er aus dem Rückspiegel plötzlich wahr. Er stoppte umgehend seinen Lkw, stieg aus und verständigte die Feuerwehr.

Als die ersten Kameraden eintrafen, brannte das Führerhaus bereits lichterloh. Die Bundesstraße 103 musste vollständig gesperrt werden. Die ebenfalls alarmierten Kameraden aus Laage legten einen Schaumteppich aus, um auch die letzten Flammen zu ersticken. Da auch noch mehrere hundert Liter Diesel umgepumpt werden mussten, wird mit einer Vollsperrung noch die nächsten Stunden gerechnet.

Erst am späten Abend kann mit der aufwendigen Bergung des Lkw begonnen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen