Seehafen Rostock : Arbeiter von umgekippter Maschine eingeklemmt

Nicolas Armer.JPG

Mitarbeiter der Erndtebrücker Eisenwerke schwebt nach Unglück in Lebensgefahr.

von
31. Januar 2018, 17:57 Uhr

Nach einem schweren Arbeitsunfall im Rostocker Überseehafen schwebt ein Mann in Lebensgefahr. Wie die Polizei mitteilte, habe sich das Unglück am Nachmittag des Mittwochs gegen 15.30 Uhr bei den Erndtebrücken Eisenwerken ereignet.

Aus bislang noch unbekannten Gründen kam es in dem Metallbauunternehmen beim Bauen der Rohre für Windkraftwerke zu dem Unfall. Der Mitarbeiter wurde offenbar in einem Teil einer umkippenden Maschine eingeklemmt.

Mehrere Feuerwehren, ein Rettungswagen, Notarzt und ein Hubschrauber kamen zum Einsatz. Laut Polizei wurde der Mitarbeiter im bewusstlosen Zustand ins Krankenhaus gebracht. Ob er den Arbeitsunfall überleben wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen