Rostock/Schwerin : Bahnreisender schlägt Zugbegleiter

von 10. Februar 2020, 14:47 Uhr

svz+ Logo
Ein Fahrzeug der Bundespolizei im Einsatz.
Ein Fahrzeug der Bundespolizei im Einsatz.

Weil der Mitarbeiter nicht genug Wechselgeld dabei hatte, eskaliert die Situation während der Fahrt.

Nachdem ein mauretanischer Bahnreisender am vergangenen Sonnabend im Regionalzug von Rostock nach Hamburg einen Fahrschein kaufte und mit einem 50-Euro-Schein bezahlte, eskalierte die Situation. Da der Zugbegleiter nicht ausreichend Wechselgeld bei sich hatte, um den Restbetrag auszahlen zu können, stellte er dem mauretanischen Fahrgast einen Überz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite