Demmin : Mutter nimmt Kind mit zum Einbruch

Patrick Seeger_1.jpg

Polizei ertappt eine 41-Jährige und ihren elfjährigen Sohn auf frischer Tat.

von
03. Januar 2019, 06:40 Uhr

Kurz nach Mitternacht starten sie ihren Ausflug zur Demminer Jägerstraße. Eine 43 Jahre alte Frau, ein 35 Jahre alter Mann. Beide kommen aus der Stadt. Ihr Verhältnis: laut Polizei nicht eindeutig zu klären, die Nachnamen seien nicht identisch, die Polizeisprecherin vermutet einen Tag später eine Bekanntschaft. Mit dabei haben sie einen elf Jahre alten Jungen. Das Verhältnis indes lässt keine Zweifel. Die Frau hat ihren Sohn mitgenommen.

Gegen 0:50 meldet sich ein Zeuge bei der Polizei. Er beschreibt drei Personen, die versuchen würden, in den Kiosk in der Jägerstraße einzubrechen. Umgehend wird eine Streife geschickt. Sie trifft ein, als die Täter die erste von zwei Türen zum Kiosk bereits aufgebrochen hatten.

Noch in der Nacht schrieb die zuständige Polizeiinspektion in Neubrandenburg eine Pressemittelung. Drei Personen seien auf frischer Tat gestellt worden. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Der 35 Jahre alte Mann sei längst in ihren Akten vermerkt.

Für die Mutter und den Sohn hingegen ist es eine polizeiliche Premiere. Sie? Ist wie der Mann angezeigt worden. Und der Sohn? Ist wegen seiner elf Jahre noch strafunmündig – und wurde nach Absprache mit dem Jugendamt an die Mutter übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen