Am Bismarckdenkmal : Fahndung beendet: Hamburger Polizei findet „sehr gefährlichen“ Mann

Hamburg: Die Polizei fahndet nach dem 55-jährigen Frank S., der aus der Psychiatrie entlassen wurde und gefährlich sein soll.
Hamburg: Die Polizei fahndet nach dem 55-jährigen Frank S., der aus der Psychiatrie entlassen wurde und gefährlich sein soll.

Die Polizei hatte zuvor gewarnt, den Mann anzusprechen. In seinem aktuellen Zustand sei er sehr gefährlich.

von
31. Mai 2021, 07:34 Uhr

Hamburg | Die Hamburger Polizei hat die Lichtbildfahndung nach einem 55-Jährigen eingestellt, der sich im psychischen Ausnahmezustand befunden haben soll. Am Bismarckdenkmal wurde der Mann von Passanten erkannt und schließlich von der Polizei in Gewahrsam genommen.

Die Polizei war davon ausgegangen, dass der Mann bewaffnet sein könnte. Er wird jetzt dem Amtsarzt vorgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert