Suche bis nach Thailand : Frau aus Stralsund seit zwei Monaten weg

Patrick Pleul_1.jpg

Es habe schon mehrere Hinweise gegeben, die der Polizei aber noch keinen Erfolg gebracht hätten.

von
17. März 2020, 10:49 Uhr

Die Polizei in Vorpommern fahndet weiter europaweit und auch in Thailand nach einer 57-jährigen Frau, die zuletzt in Stralsund tätig war. Die aus Thailand stammende Vermisste ist seit zwei Monaten verschwunden und könnte nach den bisherigen Ermittlungen einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte.

Hinweise haben noch keinen Erfolg gebracht

Die Gesuchte soll im Rotlichtmilieu tätig gewesen sein. Kurze Zeit nach ihrem Verschwinden gab es eine Vermisstenanzeige aus Nordrhein-Westfalen, wo die Gesuchte zuletzt in der Stadt Lage (Kreis Lippe) ebenfalls in dem Milieu gearbeitet und gelebt haben soll.

Nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos habe es schon mehrere Hinweise gegeben, die der Polizei aber noch keinen Erfolg gebracht hätten, erklärte die Sprecherin. Den Ermittlungen zufolge lebte die 57-Jährige in Stralsund. Mehrere Suchaktionen in und um Stralsund, wobei auch Boote auf dem Strelasund, Hubschrauber und Leichenspürhunde zum Einsatz kamen, blieben erfolglos.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen