Anklam : Traktor schiebt Transporter vor sich her

Zwei Jungs richten auf der Gaspipeline-Baustelle an der B110 Chaos an.

svz.de von
20. Mai 2019, 15:36 Uhr

Zwei 13 und 14 Jahre alte Jungs haben ein Chaos auf einer Gaspipeline-Baustelle an der B110 zwischen Anklam und Stolpe angerichtet. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sie am Samstagnachmittag einen Anruf erhalten, dass ein Traktor einen Kleintransporter vor sich herschob und in beiden Fahrzeugen niemand am Steuer saß.

Als die Beamten eintrafen, blockierte der Transporter die Straße, während sich der Traktor mit der Front in einem Wall festgefahren hatte. Der Motor des Traktors lief und die Räder der Hinterachse drehten unvermindert weiter, hieß es. Der Anrufer hatte zwei Jungs beobachtet, die weglaufen wollten. Er hielt die Brüder bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Mehrere Fahrzeuge beschädigt

Die Beamten stellten fest, dass mehrere Fahrzeuge der Baustelle beschädigt waren. Am Traktor waren mit einem Hammer Scheiben eingeschlagen worden. Auch zwei weitere Fahrzeuge auf der Baustelle waren beschädigt, ein sogenannter Rohrleger und ein Schweißbagger.

Die Jungs hatten den Traktor und den Transporter den Ermittlungen zufolge in Gang gesetzt und waren dann aus den Fahrzeugen gesprungen.

Die Polizei schätzte den Sachschaden auf 4100 Euro. Die B110 war kurzzeitig gesperrt werden. Gegen den 14-Jährigen wurde Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, unbefugten Gebrauch eines Fahrzeugs sowie Sachbeschädigung aufgenommen. Im Falle des 13-Jährigen wurde das Jugendamt informiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen