Hochkant zum Führerscheinentzug : 49-Jährige baut mit über zwei Promille kuriosen Verkehrsunfall in Rostock

von 14. Juni 2020, 09:58 Uhr

svz+ Logo
autounfall_goetheplatz_1.jpg

Am Sonnabendabend kam es in der Rostocker Innenstadt zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall.

Einen solch ungewöhnlichen Verkehrsunfall sehen Polizei und Abschleppdienst auch nicht alle Tage: Eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss endete für eine 49-Jährige in Rostock am Samstagabend auf einem Absperrbügel – fast hochkant. Weil sie über zwei Promille im Blut hatte, verlor sie auch noch ihren Führerschein. Am Abend gegen 19.30 Uhr gingen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite