Bergen : 23-Jähriger stirbt bei Autounfall auf Rügen

Drei Mitfahrer wurden schwer verletzt. B96 musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

von
01. Dezember 2018, 16:11 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Insel Rügen mit einem voll besetzten Auto ist ein 23 Jahre alter Beifahrer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer des Wagens, ein gleichaltriger Rüganer, mit seinem Auto auf der Bundesstraße 96 von Bergen Richtung Lietzow unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache kurz vor der Ortschaft von der Fahrbahn abkam, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen habe sich am frühen Samstagmorgen mehrfach auf dem angrenzenden Radweg überschlagen. Dann sei das Auto im Straßengraben liegengeblieben.

Der 23 Jahre alte Fahrer und die 17, 23 und 31 Jahre alten Mitfahrer seien dabei schwer verletzt worden. Der 23 Jahre alte Beifahrer erlag wenig später im Krankenhaus seinen Verletzungen. Wegen des Unfalls war die B 96 für mehrere Stunden voll gesperrt.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen