Hagenow/Wittenburg : 22-Jähriger bei Verkehrsunfall getötet - weitere 6 Personen verletzt

Paul Zinken.JPG

Ein Überholmanöver auf der L04 kostete einem 22-Jährigen das Leben

von
30. Juli 2018, 07:26 Uhr

Am 29.07.2018 ereignete sich gegen 20:30 Uhr auf der L04 zwischen Wittenburg und Hagenow ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Pkw VW Touran aus Hagenow, welcher von Wittenburg in Richtung Hagenow fuhr und mit sieben Personen besetzt war, beim Überholen eines Pkw BMW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte anschließend mit einem Baum. Der Pkw BMW musste eine Gefahrenbremsung einleiten, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schließlich auf einem Acker zum Stehen. Die drei Insassen blieben unverletzt. Ein weiteres Fahrzeug aus dem Gegenverkehr musste ebenfalls eine Gefahrenbremsung einleiten. Der 22-jährige Fahrer des VW erlag vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Insgesamt vier weitere Insassen des VW wurden schwer verletzt, darunter auch ein 4-jähriges Kleinkind. Zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt. Eine schwerverletzte Personen wurde mittels Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus nach Hamburg geflogen. Alle weiteren Verletzten wurden in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt. Vor Ort waren neben den drei Rettungsfahrzeugen noch zwei Notärzte, ein Rettungshubschrauber, mehrere Polizeikräfte aus umliegenden Revieren sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die freiwillige Feuerwehr Hagenow unterstütze ebenfalls mit 19 Kameraden.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde die DEKRA angefordert. Um die Betreuung der Beteiligten und Angehörigen kümmerte sich die Notfallseelsorge. Im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen blieb die L04 für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich derzeit auf circa 10.000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen