Extra : Wie legen Sparer ihr Geld am besten an?

23-51907967.JPG

Tipps vom Bundesverband deutscher Banken

von
13. November 2017, 12:00 Uhr

Tanja Beller vom Bundesverband deutscher Banken gibt im Interview Sparern Tipps, wie sie ihr Vermögen sichern und mehren können.

Was müssen Sparer bei Geldanlagen beachten?
Beller: Sicherheit und Rentabilität sind leider nicht ohne Kompromisse miteinander vereinbar. Wollen sie ein möglichst hohes Maß an Sicherheit erreichen, müssen Sparer eine niedrigere (bis zurzeit gar keine) Rendite in Kauf nehmen. Umgekehrt sind höhere Renditechancen auch immer mit höheren Risiken verbunden.

Wie wichtig ist der individuelle Anlagehorizont?
Grundsätzlich macht es einen entscheidenden Unterschied, ob Sie Ihr Geld lediglich kurzfristig – zum Beispiel bis zu einem Jahr – oder doch eher langfristig, etwa für den Vermögensaufbau oder die private Altersvorsorge, anlegen wollen. So sollte man immer nur Geld in Aktien anlegen, das auch langfristig investiert werden kann. Die Erfahrung zeigt, dass Aktienanlagen auf lange Sicht überdurchschnittliche Renditechancen bieten. Wer Geld investiert, das er zu einem nahen Zeitpunkt wieder benötigt, geht ein großes Risiko ein, er muss mit starken Wertschwankungen rechnen. 

Wie kann ich mein Geld möglichst risikofrei anlegen?
Um das Risiko zu senken, ist es besser, nicht alles auf eine Karte zu setzen, also Anlageformen zu mischen. Es gilt die Faustregel: Je größer das Vermögen und je unterschiedlicher die Anlageziele, umso breiter muss das Vermögen gestreut sein. Als risikofreie Produkte gelten verzinsliche Anlageformen wie Tagesgelder, Sparprodukte – unter Berücksichtigung der jeweiligen Einlagensicherung – oder auch Bundeswertpapiere. Allerdings bekommen Sie in dem aktuell historischen Zinstief nahezu keine Zinsen.

Wie kann ich sicher sein, dass eine Anlageoption seriös ist?
Anleger sollten deutliche Warnsignale beachten: Obwohl gesetzlich verboten, knüpfen viele unseriöse Anbieter erste Kontakte per Telefon und machen unrealistische Gewinnversprechen. Lassen Sie sich nicht darauf ein. Nicht selten werden Anleger auch unter Zeitdruck gesetzt. Vor einer Investition sollte man sich aber immer Zeit nehmen, um Anbieter und Produkt genau zu prüfen. juge

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen