Missverständnis : Schwanzwedeln beim Hund ist nicht immer Freude

von 01. Februar 2021, 11:15 Uhr

svz+ Logo
Interpretationsspielraum: Auch Rasse und Wesen eines Hundes können die Art und Weise, wie er sein Rute bewegt, beeinflussen.
Interpretationsspielraum: Auch Rasse und Wesen eines Hundes können die Art und Weise, wie er sein Rute bewegt, beeinflussen.

Vom Hund schwanzwedelnd begrüßt zu werden, ist ein schönes Erlebnis für den Hundehalter. Tatsächlich ist das Wedeln laut Tierexperten aber nicht immer gleichbedeutend mit Freude.

Berlin | Schwanzwedeln beim Hund gilt als Inbegriff der Freude - doch das ist es gar nicht immer. Mit der Rute drückt der Hund zwar Emotionen aus, erläutert Hundeverhaltensexpertin Katja Krauß in ihrem Buch „Emotionen beim Hund sehen lernen“. Jedoch bedeutet das...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite