zur Navigation springen

Tipp für Halter : Meerschweinchen im Sommer erst abends richtig füttern

vom

Auch Meerschweinchen wird es im Sommer warm. Dann bewegen sie sich weniger und brauchen kleinere Mengen Futter. Zudem ist frisches Wasser wichtig, damit die Vierbeiner bei Hitze hydriert bleiben.

svz.de von
erstellt am 07.Aug.2017 | 04:39 Uhr

Nicht nur Menschen, auch Meerschweinchen bewegen sich bei Hitze gerne weniger. Das sollten Halter beim Füttern beachten, rät der Industrieverband Heimtierbedarf.

Am besten essen Meerschweinchen daher über den Tag verteilt viele sehr kleine Portionen und erst am Abend eine größere Menge Frischfutter. Das Frischfutter stillt in der Regel auch den Durst. Gerade im Sommer reicht es aber nicht aus, um den Flüssigkeitsbedarf komplett zu decken. Meerschweinchen sollten daher mehrfach am Tag frisches Wasser bekommen. Abgestandenes Wasser trinken sie in der Regel nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen