Tierfreundliches Zuhause : Diese Zimmerpflanzen eignen sich für Haustiere

Halter sollten für ihr Tier Katzengras wählen, das keine scharfen Kanten hat. Das Fressen von Gras erleichtert die Verdauung und das Herauswürgen von unverdaulichen Haarknäulen.  
Halter sollten für ihr Tier Katzengras wählen, das keine scharfen Kanten hat. Das Fressen von Gras erleichtert die Verdauung und das Herauswürgen von unverdaulichen Haarknäulen.  

Mit der richtigen der Wahl der Zimmerpflanze können Tierhalter auch dem Vierbeiner etwas Gutes tun. Katzen lieben etwa Pflanzen an denen sie knabbern, sich schubbern oder kratzen können.

svz.de von
08. Oktober 2018, 14:44 Uhr

Haustierbesitzer sollten bei der Wahl ihrer Zimmerpflanzen auch an ihre Vierbeiner denken. So eignet sich der Stamm von Bambus-Pflanzen als natürlicher Kratzbaum für Katzen.

Zum Anknabbern lädt Katzengras ein. Das sei ballaststoffreich und helfe damit Katzen, aber auch Hunden, bei der Verdauung. Darauf weist das Blumenbüro hin. Als robuste Pflanzen, die herumtobenden Tieren gut standhalten, empfehlen die Experten Grünlilie und Zyperngras.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen