Illegaler Händler? : Bei Welpenkauf Muttertier zeigen lassen

von 22. März 2021, 09:17 Uhr

svz+ Logo
Stößt man beim Verkäufer bei Fragen zum Welpen auf Desinteresse, ist das kein gutes Zeichen. Ein verantwortungsvoller Züchter will immer sichergehen, dass es dem Tier im neuen Zuhause gut geht.
Stößt man beim Verkäufer bei Fragen zum Welpen auf Desinteresse, ist das kein gutes Zeichen. Ein verantwortungsvoller Züchter will immer sichergehen, dass es dem Tier im neuen Zuhause gut geht.

Zum Tag der Hundewelpen warnen Tierschützer vor dem Kauf von kleinen Vierbeinern bei illegalen Händlern. Eine Checkliste hilft, um unseriöse Angebote zu entdecken.

Hamburg | Die Nachfrage nach kleinen süßen Welpen ist ungebrochen. Bei der Suche nach einem Hund ist es auch wichtig, auf seriöse Angebote zurückzugreifen. Um möglichst sicherzugehen, dass es sich beim angebotenen Welpen nicht um ein Tier aus illegaler Herkunft handelt, sollte die Übergabe bei einem Anbieter zu Hause stattfinden, rät die Tierschutzstiftung Vier...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite