Tipps für Tierfreunde : Alte Katzen miauen nachts oft laut

Leiden Katzen an Demenz, neigen sie dazu, die ganze Nacht über zu miauen. /dpa
Leiden Katzen an Demenz, neigen sie dazu, die ganze Nacht über zu miauen. /dpa

Manchmal geben Katzen Laute von sich, die an Kinderschreie erinnern. Das kommt nicht nur beim Revierkampf vor. Ältere Tiere miauen in dieser Weise oft ohne ersichtlichen Grund - und das vor allem nachts.

svz.de von
08. September 2017, 05:09 Uhr

Die Katze miaut die ganze Nacht über, so dass es fast schon einem Schreien gleicht? Bei alten Katzen mit Demenz ist das die häufigste Verhaltensauffälligkeit.

Weil sich der Tag-Nacht-Rhythmus verändert, miauen viele senile Tiere nachts. In schlimmen Fällen von nächtelangem Miauen können Medikamente eingesetzt werden, die den Schlaf-Wach-Rhythmus stabilisieren, erläutert der Bundesverband Praktizierende Tierärzte. Die gängigen Präparate wirken außerdem angstlösend und schmerzstillend.

Alte Katzen sind grundsätzlich ängstlicher, weil Fähigkeiten wie Gedächtnis und Analyse verloren gehen. Ängstlichen Katzen helfen ein ausreichend warmer und übersichtlicher Schlafplatz, ein Nachtlicht und eventuell beruhigende Musik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen