Ungetrübte Freude : So finden Sie saubere Badegewässer

von 05. Mai 2021, 07:01 Uhr

svz+ Logo
Der Winter ist vorbei, die warmen Tage in greifbarer Nähe. Ein Sprung ins kühle Nass ist da verlockend.
Der Winter ist vorbei, die warmen Tage in greifbarer Nähe. Ein Sprung ins kühle Nass ist da verlockend.

Der Winter ist vorbei: Raus aus den trüben vier Wänden und hinein in die Natur - an einen schönen See! Doch wo kann ich überhaupt baden? Und wie erkenne ich, ob die Wasserqualität gut ist?

Berlin | An heißen Tagen ist wenig so verlockend wie der Sprung in einen kühlen See. Die gute Nachricht: An rund 2000 ausgewiesene Badestellen und Naturbädern in Deutschland ist das Baden ausdrücklich erlaubt. Und an anderen Stellen muss es nicht verboten sein, da es vielerorts zum Gemeingebrauch zählt. Allerdings können Algen, Bakterien und weitere Verschmutz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite