Trotz Corona-Fällen : Schon rund 350 Menschen in diesem Frühjahr auf Mount Everest

von 26. Mai 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Rund 350 Menschen haben in diesem Frühjahr den Mount Everest bestiegen.
Rund 350 Menschen haben in diesem Frühjahr den Mount Everest bestiegen.

Auch oder gerade in der Pandemie versuchen viele Bergsteiger ihr Glück am Mount Everest. Wer seinen Aufstieg zertifizieren lassen möchte, braucht ein Beweisfoto. Doch immer wieder gefährden Covid-Fälle das abenteuerliche Vorhaben.

Kathmandu | Rund 350 Menschen haben in diesem Frühjahr schon auf dem höchsten Berg der Erde gestanden. Rund 200 von ihnen seien während des guten Wetterfensters am Sonntag oder Montag oben auf dem Mount Everest angekommen, sagte die Chefin der nepalesischen Tourismusbehörde Mira Acharya. Die genauen Zahlen stünden erst später fest, nachdem jeder Aufstieg geprü...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite