Auf Zuckerfabrik-Gelände : New York bekommt neuen Park

Das Gelände um die ehemalige Zuckerfabrik «Domino Sugar Factory» in Brooklyn ist in den neuen «Domino Park» umgewandelt worden.
Das Gelände um die ehemalige Zuckerfabrik «Domino Sugar Factory» in Brooklyn ist in den neuen «Domino Park» umgewandelt worden.

Wer Manhattan erkundet, lässt es sich meist nicht entgehen, im Central Park eine Pause einzulegen. Doch auch in Brooklyn gibt es für New-York-Besucher spannende Plätze für eine Rast - so etwa den neuen «Domino Park».

svz.de von
12. Juni 2018, 10:06 Uhr

Auf dem Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik direkt am East River bekommt New York einen neuen Park. Der rund 24.000 Quadratmeter große «Domino Park» wurde nun offiziell eröffnet.

Auf dem Erholungsgebiet gibt es unter anderem Grünflächen, Sitzgelegenheiten, Spielplätze, einen Hunde-Auslauf, ein Volleyball-Feld und ein Restaurant - und das alles mit Blick auf die Skyline von Manhattan.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts hatte auf dem Gelände im Stadtteil Williamsburg in Brooklyn eine Zuckerfabrik gestanden, die zeitweise zu den größten Zucker verarbeitenden Werken der Welt gehörte. 2004 schloss die Fabrik. Das Hauptgebäude blieb stehen und wird derzeit zu einem Luxuswohnkomplex umgebaut, drumherum entstehen zahlreiche neue Wolkenkratzer.

Einige Teile aus der alten Fabrik sind in die Landschaftsarchitektur des Parks integriert, der vom selben Architekturbüro entworfen wurde wie die High Line - ein sehr beliebter Park auf einer ehemaligen Hochbahntrasse in Manhattan.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen