Von der Ostsee bis in die Prignitz : Wo der Alltag endet - Mein Lieblingsplatz

Siesta am großen Pällitzsee bei Mirow. Ein Leser-Lieblingsplatz von Andree Kienast A.Kienast
Siesta am großen Pällitzsee bei Mirow. Ein Leser-Lieblingsplatz von Andree Kienast A.Kienast

Deutschlands beliebteste Urlaubsregion hat viele besondere Ausflugsziele für Jung und Alt zu bieten

svz.de von
05. April 2017, 11:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern und die Prignitz bieten viel Platz zum Erleben und zum Genießen. Platz zum Reisen, Sonnen und Entdecken. Und sicher auch das ein oder andere Lieblingsplätzchen für Einheimische und Besucher. Ob ganz privat ein kuscheliger Platz am Kamin oder eine Hängematte zwischen den Obstbäumen im eigenen Garten. Oder ganz öffentlich mit dem Rad die vielen besonderen Plätze von der Ostsee bis zur Prignitz erkundend. Danach zum Abkühlen ans Meer oder an die Seenplatte - kaum eine andere Region bietet so vielfältige Möglichkeiten. Herrschaftliche Residenzstädte wechseln sich ab mit maritimen Hansestädten. Bunt bemalte Fischerkaten vermischen sich mit Fachwerkhäusern und den strahlend weißen Gründerzeitvillen in den Seebädern. Verträumte Kleinstädte liegen nicht weit entfernt von Metropolregionen wie Hamburg und Berlin. Kulturelle Hochburgen und Orte absoluter Ruhe sind dicht beieinander. Aktuelle Trends, wie Boarden, Kitesurfen oder Klettern findet man im Nordosten ebenso wie angesagten Lifestyle in Form von Festivals und Events.

Werden Sie aktiv beim Wandern, Reiten, Radeln oder Golfen. Die Streifzüge durch die idyllischen Landschaften bringen unvergessliche Erlebnisse mit sich. Oder entspannen Sie vom Alltag mit Wellness, brillianter Kunst und Musik an ungewöhnlichen Orten oder kulinarischen Köstlichkeiten der Regionen. Danach übernachten Sie in einer Fischerkate, genießen zwischen Baumwipfeln die Aussicht oder betten Ihr Haupt in einem der vielen Schlösser und Herrenhäuser. Als eine der beliebtesten Campingregionen Deutschlands warten auch in diesem Bereich zum Teil ganz besondere Übernachtungsmöglichkeiten auf naturverbundene Gäste.

Vom Bernsteinfischer, Bootsbauer, Buddelschiff-Virtuosen, Bierbrauer bis zum Plattsnacker. Vom Landleben mit alten Gebäudeensembles oder Dorffesten, kulinarischen Spezialitäten von Sanddorn bis Räucherfisch und althergebrachtem Tonnenabschlagen: In Mecklenburg-Vorpommern und in der Prignitz werden Traditionen und Brauchtum noch liebevoll gepflegt. Ob Strandurlauber oder Stadtreisender, Kanufahrer oder Radler, Single oder Familienmitglied, Wassersportler oder Kulturmensch: Jeder findet zwischen Ostsee, Elbe und Dosse seinen Lieblingsplatz, da, wo der Alltag endet.

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen