Freie Fahrt für Riesendampfer : Griechenland öffnet sechs Häfen für Kreuzfahrten

svz+ Logo
Griechenland hat eine der niedrigsten Corona-Infektionsraten in Europa. /dpa/Archiv

Im Zuge der Corona-Pandemie hielt Griechenland seine Häfen für Kreuzfahrtschiffe geschlossen. Von August an dürfen die Ozeanriesen wieder an den wichgsten Häfen des Landes anlegen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
29. Juli 2020, 14:44 Uhr

Kreuzfahrtschiffe dürfen vom 1. August an erstmals nach Ausbruch der Corona-Pandemie in sechs wichtigen griechischen Häfen anlegen. Die Häfen seien Piräus, Rhodos, Heraklion, Volos (Mittelgriechenland), K...

efatiuhfzefrcrshK refdün mov .1 tuAugs an tsmsaelr hnac sbrchuuA der monPaad-Cenreoi in hscse tieinwhgc eshnichirceg eHnfä ngalnee. eDi eäHfn eensi uäsPir, od,shRo kHre,nailo Voslo ,rc)tladntlheieni(Mge fKruo udn nolaKotka myaO.lp(i)

Dsa elteit red hegicscrhei Tosiseuniutrmrism iHras rhTecsioah i.mt «ellA ausiKhrefftcehzfr inds menokimwll in ,alc»nredneihG nteoteb o.sericTahh

udmZe rfei edr iMretsin ella Umnrhnetene u,af erih nhetFar isb ndeE des hsJera nud nhco gneärl sennzh,uuade tiadm so levie nnchMsee ewi cöimglh sei egißnnee .tnknöen nI drnieGalcenh teden in der eRegl die oaSsni ürf aKhrrfunztee Anngfa b.Nrmevoe Dsa adnL tah ehicrlgevn mti sernei eBregulvökn eien dre igdesntiner oro-nsnIafrtankCeeotin ni ropaEu.

© m,io-noadpfc /ap1262-397002:-999d95

zur Startseite