Der Müllheld von Bali : Eine Trauminsel geht den Abfall-Alptraum an

von 01. Februar 2021, 10:09 Uhr

svz+ Logo
Die Müll-Misere auf Bali ist zu einem jährlich wiederkehrenden Phänomen geworden.
Die Müll-Misere auf Bali ist zu einem jährlich wiederkehrenden Phänomen geworden.

Bali ist für Strände, Tempel und Yoga-Retreats bekannt - und während der Monsuns für Müllberge. Eine Lösung ist, den Unrat einzusammeln. Die Organisation „Trash Hero“ und ihr Indonesien-Chef Wayan Aksara machen es vor.

Denpasar | Die Bilder sorgten Anfang des Jahres für Entsetzen: An den Stränden der indonesischen Trauminsel Bali türmten sich Tonnen von Plastikmüll: eine Flut aus Flaschen und Bechern, Verpackungen und kaum noch identifizierbarem Unrat - trotz des fehlenden Tourismus aufgrund der Corona-Pandemie. Die Müll-Misere ist zu einem jährlich wiederkehrenden Phänomen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite