Regeln in Deutschland : Campingtrip: Das bieten öffentliche Wohnmobil-Stellplätze

von 23. Februar 2021, 19:31 Uhr

svz+ Logo
Camping mit dem Wohnmobil ist eine der wenigen Urlaubsformen, die in der Corona-Zeit regelrecht geboomt haben.
Camping mit dem Wohnmobil ist eine der wenigen Urlaubsformen, die in der Corona-Zeit regelrecht geboomt haben.

Reisen mit dem Wohnmobil ist in Zeiten der Corona-Pandemie besonders gefragt - gerade auch für einen Urlaub in Deutschland. Nicht jeder Camper dürfte allerdings alle Regeln kennen, die dafür gelten.

Berlin | Camper dürfen in Deutschland mit einem Wohnmobil für zwei bis drei Tage auf einem für sie ausgewiesenen Stellplatz stehen - und zwar auch ohne sich anzumelden. Darauf weist die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „test“ hin (Ausgabe 3/2021). Wichtig für den nächsten Camping-Roadtrip: Auf den öffentlich zugänglichen Wohnmobil-Stellplätzen, wie s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite