Europäische Pionierarbeit : Wie Kanada zum Skifahrer-Mekka wurde

von 30. Dezember 2021, 13:20 Uhr

svz+ Logo
Keine präparierten Pisten in Sicht: In die kanadischen Berge zieht es vor allem Tiefschneebegeisterte.
Keine präparierten Pisten in Sicht: In die kanadischen Berge zieht es vor allem Tiefschneebegeisterte.

Die Orte Banff, Lake Louise und Whistler kennen vermutlich die meisten Skifans. Zum Sehnsuchtsziel europäischer Skifahrer wurde Kanada aber nicht nur wegen seiner drei berühmtesten Skiorte.

Banff/Whistler/Lake Louise | Das kanadische Whistler-Blackcomb ist das größte Skigebiet Nordamerikas und Lake Louise die Wiege des kanadischen Ski-Tourismus. Fast 800 Kilometer trennen die beiden Orte. Der gigantische Ski-Kosmos von Whistler liegt nördlich von Vancouver. Lake Louise ist eines von inzwischen drei Skigebieten im Banff Nationalpark. Eines haben die Orte trotz ihr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite