Alles am Fluss : Welterbe und Elbschätze zwischen Dresden und Magdeburg

von 17. September 2021, 13:26 Uhr

svz+ Logo
Koloss aus Stahl: Die Loschwitzer Brücke über die Elbe in Dresden ist auch als „Blaues Wunder“ bekannt.
1 von 8
Koloss aus Stahl: Die Loschwitzer Brücke über die Elbe in Dresden ist auch als „Blaues Wunder“ bekannt.

Drei Länder, zwei Hauptstädte, ein Fluss: Wer stromabwärts die Elbe von Dresden bis Magdeburg bereist, trifft auf wenig Schiffsverkehr, aber viel Naturschutz.

Dresden | Die Gäste an Bord der MS „Gräfin Cosel“ zücken ihre Handys, um Fotos zu machen. Vor ihnen liegt eine markante Stahlkonstruktion. Die Loschwitzer Brücke ist ein Wahrzeichen Dresdens und hat sich als „Blaues Wunder“ einen Namen gemacht. Allerdings ist die Geschichte, nach der die Brückenfarbe über Nacht von Grün auf Blau gewechselt hat, natürlich ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite