Algenplage : Meeresschleim in Türkei: Marmarameer „jetzt totes Meer“

von 14. September 2021, 17:11 Uhr

svz+ Logo
Das Ufer von Kocaeli, auf der asiatischen Seite, östlich von Istanbul. Das türkische Marmarameer ist von einer durch Algen ausgelösten Schleimplage befallen.
Das Ufer von Kocaeli, auf der asiatischen Seite, östlich von Istanbul. Das türkische Marmarameer ist von einer durch Algen ausgelösten Schleimplage befallen.

Die Schleimplage im Marmarameer sorgte im Frühjahr für mächtig Presse. Die gräuliche Masse ist mittlerweile von der Wasseroberfläche verschwunden, überstanden ist die Plage aber keineswegs.

Istanbul | Die Meeresschleimkatastrophe im türkischen Marmarameer hat deutliche Auswirkungen auf das Ökosystem des Binnenmeeres. „Insgesamt sind bereits 60 Prozent der Spezies verschwunden“, sagte der Hydrobiologe Levent Artüz der Deutschen Presse-Agentur. Im Mai diesen Jahres war die Schleimkatastrophe deutlich sichtbar im Marmarameer ausgebrochen. Der Schle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite