Einkommensteuer : Mietimmobilie: Erhaltungskosten im Todesjahr absetzen

von 26. Mai 2021, 04:46 Uhr

svz+ Logo
Vermieter können Ausgaben für die Instandhaltung oder Modernisierung als Werbungskosten absetzen
Vermieter können Ausgaben für die Instandhaltung oder Modernisierung als Werbungskosten absetzen

Vermieter können Erhaltungsaufwendungen für Wohnimmobilien in Raten bei der Einkommensteuer absetzen. Stirbt der Vermieter innerhalb des geplanten Zeitraums, gehen die Werbungskosten nicht verloren.

Berlin | Vermieter können Ausgaben für die Instandhaltung oder Modernisierung einer Mietimmobilie steuerlich sofort abziehen, und zwar als Werbungskosten bei ihren Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Alternativ können sie die Ausgaben aber auch auf zwei bis fünf Jahre gleichmäßig verteilen. „Verstirbt der Vermieter, bevor die Werbungskosten vollständi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite