Einlagensicherung : Banken leisten oft freiwillig mehr als im Infopapier steht

von 12. Oktober 2021, 05:01 Uhr

svz+ Logo
Höher geht immer: Banken sichern die Einlagen ihrer Kunden häufig großzügiger ab als vorgeschrieben.
Höher geht immer: Banken sichern die Einlagen ihrer Kunden häufig großzügiger ab als vorgeschrieben.

Wer über einen Wechsel seiner Bank nachdenkt, sollte den Blick nicht nur auf Zinserträge und Negativzinsen lenken. Wichtig ist auch, dass die Einlagen sicher sind. Informationen dazu gibt's im Netz.

Berlin | Einmal im Jahr informieren Banken ihre Kunden darüber, dass ihre Einlagen bis zu einer Summe von 100 000 Euro im Falle einer Pleite sicher sind. Das ist aber ausschließlich der europaweit geltende, gesetzliche Entschädigungsanspruch pro Bank und Kunde. Oft sichern die Finanzinstitute freiwillig mehr ab, sagt Stiftung Warentest. Darüber allerdings f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite