zur Navigation springen

Grell und süß : Quietschbunter Käsekuchen: Einhorn-Hype nimmt kein Ende

vom

Einhörner sind der derzeit wohl größte Trend in der Food- und Lifestyle-Branche. In New York wird jetzt auch mit Unicorn-Kuchen Kasse gemacht.

svz.de von
erstellt am 10.Aug.2017 | 10:30 Uhr

Milchshakes, Kaffees, Bagels, und mittlerweile auch Kuchen: Quietschbunte Speisen und Getränke im Einhorn-Stil scheinen zum festen Bestandteil der New Yorker Gastronomie zu zählen.

«Es ist offensichtlich ein Trend», sagt Katie Rosenhouse, die die Bäckerei «Buttermilk Bakeshop» im Stadtteil Brooklyn betreibt. Ihr Käsekuchen «Unicorn Cheesecake» besteht aus blauem Kuchenteig und einer bunten Masse aus Doppelrahmkäse mit Vanillearoma und Lebensmittelfarbe.

In ihrer vor dreieinhalb Jahren eröffneten Bäckerei immer dasselbe zu backen, sei einfach langweilig, sagt Rosenhouse. Vor allem Kinder seien Fans des Einhorn-Kuchens. Cafés, Bäckereien und Restaurants haben in New York unter anderem Kaffee-Getränke, Milchshakes, Bagels und sogar Cocktails im Einhorn-Look entwickelt. Kunden verbreiten Fotos der bunten Kreationen in sozialen Netzwerken, weshalb Restaurantkritiker teils von «Instagram-Ködern» sprechen.

Buttermilk Bakeshop

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen