zur Navigation springen

Herbst- und Wintertrend : Khaki mit peppigen Farben kombinieren

vom

Khaki ist elegant - und jeder kann die Farbe tragen. Damit die Trendfarbe zum Hingucker wird, sollte sie mit auffälligen Farben getragen werden. Denn das bringt das Gesicht erst so richtig zum Strahlen.

svz.de von
erstellt am 15.Aug.2017 | 10:26 Uhr

Die Farbe Khaki ist ein Klassiker in der Mode, gerade aber besonders häufig in den Läden zu finden. Allerdings kann sie schnell langweilig wirken. Gute Farbkombinationen verhindern das.

Imagecoach Anneli Eick aus Brekendorf (Schleswig-Holstein) macht einen Grund für den Khaki-Trend aus: «Khaki ist eine eher neutrale und farbtypfreundliche Farbe, die jeder tragen kann. Daher kommt vermutlich auch die momentane Beliebtheit.» Und das geht noch weiter so: Im Herbst und Winter bleibt der Ton im Rahmen eines allgemeinen Trends zu Grün in der Frauenmode erhalten.

Doch Khaki ist trotz der guten Gründe zugleich auch schwierig zu tragen. Denn es wirke «nicht immer so spannend» und kann meist das Gesicht nicht zum Strahlen bringen, erklärt die Modeexpertin. Daher rät sie, khakifarbene Kleidungsstücke mit Stücken in solchen Farben zu kombinieren, «die ein wenig Pep verleihen».

Eicks Tipp: «Der Frühlingstyp trägt Khaki mit Koralle, der Sommertyp mit zartem Rosa, der Herbsttyp mit einem dunklen Rot, und der Wintertyp sieht klasse in Khaki und Weiß aus.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen