Kenner mit eigenem Stil : Influencer statt Blogger in der Modeszene

Caro Daur ist bekannte Influencerin und besucht regelmäßig Modenschauen. /dpa
Foto:
1 von 1
Caro Daur ist bekannte Influencerin und besucht regelmäßig Modenschauen. /dpa

Sie schreiben nicht nur über Mode, sondern geben den Trend vor. Influencer spielen in der Branche eine immer größere Rolle und sind bei den bedeutenden Modenschauen zu Gast.

svz.de von
02. Januar 2018, 04:23 Uhr

Den Trend gibt es schon länger: Blogger sind in der Modeszene passé - stattdessen sitzen mittlerweile Influencer an den Laufstegen.

Bei der Neuauflage der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin (Kurz: MBFW, 16./17. Januar) können diese neben Presse, Einkäufern und Stylisten einen Antrag zur Anmeldung stellen.

Influencer - vom englischen Wort für «beeinflussen» - sind Leute, die im Internet etwa ihre Outfits präsentieren und oft auch Produkte vermarkten. Dabei zählt für ihre Kunden der Stil und die Reichweite im Netz. Bekannte Influencer sind beispielsweise Caro Daur, Riccardo Simonetti und Masha Sedgwick.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen