Styling für die Feiertage : Im Dezember durchs Styling glänzen

<p>Beim romantischen Make-up werden die Augen betont. Als Lidschatten-Farbe eignet sich ein braun- oder goldig-glänzender Kupferton.</p>
1 von 5

Beim romantischen Make-up werden die Augen betont. Als Lidschatten-Farbe eignet sich ein braun- oder goldig-glänzender Kupferton.

Mit wenig Aufwand lassen sich passendes Make-up und schickes Haar-Styling leicht zu Hause umsetzen.

svz.de von
21. November 2015, 16:00 Uhr

Der Dezember wartet mit vielen Festen auf: die Weihnachtsfeier mit den Kollegen, das Weihnachtsfest mit Partner und Familie und dann die große Silvestersause mit Freunden. Doch wie stylt man sich für diese Events?

„Da Weihnachten ein ruhiges Fest ist, würde ich den Schminkfarbtopf an den Feiertagen nicht überstrapazieren“, sagt Stilberaterin Brigitte Grotz. „Zur launigen Silvesterparty darf es gern das volle Programm sein.“ Vorschläge für Frisur und Make-up für die Dezembertage:


Lange Haare
„Eine tolle Frisur für lange Haare ist der Pferdeschwanz in unterschiedlichen Varianten“, sagt Friseur André Märtens aus Berlin. „Je nachdem, wie man das Haar vorher behandelt, also lockt, wellt oder glättet, kann man ihn richtig sophisticated stylen.“ Die Wirkung lasse sich auch dadurch beeinflussen, wie hoch der Zopf am Kopf positioniert werde. Tief im Nacken abgebunden sieht er laut Märtens edel und graziös aus, gerade zurück dagegen sportlich-souverän. Am Wirbel abgebunden entsteht eine dominierende Wirkung. Image-Beraterin Grotz rät: „Frauen mit rundlichen Gesichtszügen können gut einen strengen Pferdeschwanz tragen – bei kantigeren Gesichtsformen einfach ein paar Strähnen locker das Gesicht umspielen lassen, um dem Ganzen die Strenge zu nehmen.“

Eine schöne Alternative zum Pferdeschwanz sind geflochtene Haare. „Flecht-Looks sind nach wie vor angesagt“, erläutert Märtens, der regelmäßig Models für die Berliner Fashion Week stylt. Immer elegant wirke ein tief im Nacken sitzender Zopf, den man ihn in zwei oder mehreren Strähnen unterteilt, dann flechtet und anschließend zusammendreht und am Haaransatz zu einem Dutt befestigt.


Mittellange Haare
 „Frauen mit mittellangen Haaren empfehle ich, das Haar zum Fest offen zu tragen“, sagt Märtens. „Sehr modern sind gerade versprungene Wellen.“ Statt die Haare gleichmäßig aufzuwickeln, werden einzelne Strähnen herausgegriffen und mit Hilfe eines Lockenstabs in sich verdreht. „Am besten den Lockenstab erst in der Haar-Mitte oder am -Ende ansetzen, nicht am Ansatz“, rät der Friseur. Thermoaktiver Föhnschaum schützt die Haare bei der hitzeintensiven Prozedur. Grotz rät, die Lockenfülle von der Körpergröße abhängig zu machen: „Eine üppige, lange Lockenmähne kann bei kleinen Frauen erdrückend wirken.“

Kurze Haare
Bei kurzen Haaren sieht zum Beispiel eine Wasserwelle edel aus, sagt Märtens. „Für diesen Look kämmt man die Haare in nassem Zustand in Wellenform.“ Clips fixieren die einzelnen Partien, bis sie trocken sind. Wem das zu aufwendig ist, kann seine Haare auch mit mehr oder weniger Volumen festlich stylen. „Wenn ich das Haar beim Fönen über eine Bürste drehe, am Hinterkopf antoupiere oder straff hinters Ohre klemme, wirkt der Look gleich ganz anders.“ Mit dem Styling lässt sich auch die Wirkung des Schnitts verändern. „Weiche runde Schnitte nehmen einem Gesicht die Härte, asymmetrische stufige Schnitte geben Kontur und markante Züge“, erklärt Grotz.

Make-up für jeden Anlass
Für die Feier mit den Kollegen darf der Look ruhig etwas schlichter sein. Ein dezentes Make-up passt laut Grotz besonders zu natürlichen und sportlichen Frauen. Es soll vor allem frisch und natürlich wirken und Rötungen oder Schattierungen ausgleichen, sagt Visagist Boris Entrup. „Unter den Augen trägt man etwas Concealer auf – am besten mit den Fingern eintupfen. Glänzende Stellen werden mit transparentem Puder mattiert“, erklärt Entrup, der durch die TV-Sendung „Germany’s Next Topmodel“ bekannt geworden ist. „Für den Lidschatten eignen sich Hautfarben oder Brauntöne – je nach Haarfarbe.“ Eyeliner benötigt man für diesen Look nicht. Der Mascara wird direkt am Ansatz aufgetragen: „Das öffnet die Augen optisch.“ Leichte Glanzpunkte kommen auf Lippen und Wangen. „Für den Lippenstift einen hellen Roséton wählen.“

Ein romantischer Look – etwa für Heiligabend mit den Lieben – zeichnet sich laut Entrup durch weiche, fließende Übergänge und betonte Augen aus. „Bei diesem Make-up kann man mit einem helleren und einem dunkleren Ton arbeiten, um Partien wie Stirn, Nase, Lippen und Kinn hervorzuheben.“ Die Übergänge muss man dabei sorgfältig verblenden. Anders als beim dezenten Look werden die Brauen mittels Stift und Puder stärker betont. „Als festliche Lidschatten-Farbe eignet sich ein braun- oder goldig-glänzender Kupferton. Ein Highlight in Rosé, Silber oder hellem Gold oberhalb des Wimpernkranzes lässt die Augen strahlen.“ Die Wangen betont ein zarter Braunton, glänzende Lippen in Rosé runden den Look ab.

Um das neue Jahr gebührend zu begrüßen, darf das Make-up an Silvester edel ausfallen – nicht nur bei extravaganten Frauen, sagt Grotz: „Jede Frau kann es ihrem Stil anpassen und sich so in Szene setzen.“ Visagist Entrup erklärt, wie es geht: „Sun Powder auf Stirn und Wangenknochen gibt dem Gesicht einen offenen, zugänglichen Eindruck.“ Die Betonung liegt bei diesem Look auf Augen und Mund. „Absoluter Trend bei Lidschatten sind zarte Aqua- oder Rosé-Töne“, erläutert Entrup. Der Lidstrich sollte komplett zu sehen sein, der höchste Punkt direkt über der Pupille liegen. Die Brauen werden für das glamouröse Styling mit einem Stift leicht nachgezogen, gebürstet und mit einem Augenbrauengel fixiert. „Ein absolutes Muss bei diesem Make-up sind intensiv strahlende Lippen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen