Ratschlag für den Winter : Haut beim Baden durch Einölen vor Austrocknen schützen

So schön ein wärmendes Bad im Winter ist, es kann die Haut stark austrocknen.  Hans Wiedl/dpa
Foto:
1 von 1
So schön ein wärmendes Bad im Winter ist, es kann die Haut stark austrocknen.  Hans Wiedl/dpa

Wegen der kalten Luft trocknet die Haut im Winter schneller aus. Duftende Haut-Öle pflegen und halten sie geschmeidig. Ein paar Tipps dazu von einem Profi.

svz.de von
04. Januar 2018, 04:58 Uhr

Häufiges Baden kann die Haut stark austrocknen. Daher gilt gerade im Winter der Ratschlag, eher seltener in die Wanne zu steigen.

Einen Tipp hat Suzana Dulabic, Beauty Director der Zeitschrift «Cosmopolitan», um das Austrocknen der Haut zu vermeiden: Sie nutzt im Winter gerne Beauty-Öle.

«Ich öle meine Haut sogar vor dem Baden ein, weil sie dann nicht so austrocknet.» Grundsätzlich seien die Öle praktisch, weil man sie etwa auch direkt nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut auftragen kann. «Danach einfach abtrocknen und anziehen.»

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen