Ugly Sneaker : Hässlich ist das neue Schön

quelle_balenciaga
1 von 4

Fein, schick und schlicht war gestern. Klobige „Ugly Sneaker“ sind der Trend der Stunde.

svz.de von
26. Januar 2019, 16:00 Uhr

Keine Branche ist so schnelllebig und facettenreich wie die Welt der Mode. Jeden Tag werden neue Trends gesetzt und auf den Straßen dieser Welt, die im übertragenen Sinne als omnipräsenter Laufsteg dienen, präsentiert.

Das Bestreben der Modedesigner und Labels ist es in der Regel, die Konsumenten im besten Licht erstrahlen und dank ihrer Kollektionen gut aussehen zu lassen. Ein Trend, der 2019 die Mode-Industrie jedoch revolutionieren wird und als Pendant zu der Ideologie der Mode verstanden werden kann, ist eine neue Form des Turnschuhs. Hinter dem im ersten Moment abschreckenden Namen „Ugly Sneaker“ verbirgt sich tatsächlich das, was man vermuten mag, wenn man die Bezeichnung ins Deutsche übersetzt: „hässliche Sneaker“.

Die Umsetzung des Attributs hässlich in der Modebranche mag erst einmal unsinnig klingen, scheint aber aktuell bei den Designern rund um den Globus mehr als beliebt zu sein. Was dabei noch tragbar und modisch oder aber tatsächlich unästhetisch und übertrieben wirkt, entscheidet wie bei vielen Themen natürlich jeder selbst. Der „Hässlichkeits-Grad“ bei den Trend-Sneakern kann stark variieren.

In die Kategorie „Ugly Sneaker“ fallen im Allgemeinen alle klobigen Schuhe, die eine breite Sohle und verhältnismäßig rundes Design haben – wer bei der Wahl des Schuhs Wert darauf legt, dass der Fuß schmal wirkt, wird diesem Trend wenig abgewinnen können. Des Weiteren können die „Nerd Sneaker“, wie sie auch genannt werden, mit diversen Farben im sogenannten Colour-Blocking-Stil verziert oder aber auch schlicht weiß sein.

Vorreiter dieser Entwicklung ist übrigens das in Paris gegründete Modeunternehmen Balenciaga. Der Hype um die Sneaker des Labels hat daraufhin andere Marken inspiriert diesen Stil in die eigenen Kollektionen zu übernehmen. Somit gelang es dem Ugly Sneaker, der auch als Dad Sneaker betitelt werden kann, innerhalb kurzer Zeit in der gesamten Mode-Industrie getragen und geliebt zu werden. Zwar mögen sich die Geschmäcker an diesem Schuhwerk scheiden, doch wie bei so vielen Dingen benötigt es eine gewisse Zeit, um sich an den ungewohnten Anblick zu gewöhnen.

Tipp: Der Ugly Sneaker lässt sich übrigens ideal mit monochromen Looks tragen, die aktuell ebenso angesagt sind und in jeder Front Row auf den Fashion Weeks zu entdecken sind. Dabei enthält das Outfit einfarbige Teile, die sich in einer ruhigen Farbpalette, bestehend aus Weiß, Beige, Braun, Schwarz und Pastelltönen, bewegen. Die Schnitte sind dabei meist weit und kastig. Im Gesamtbild entsteht ein lässiger Look, der zwar nicht unbedingt bürotauglich ist, dafür jedoch auf den Straßen eine gute Figur macht – und mit dem man auf jeden Fall auffällt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen